Der ideale Zeitpunkt

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Der optimale Zeitpunkt, wann mit einer kieferorthopädischen Behandlung begonnen werden sollte, liegt in der Regel im Alter von 9–12 Jahren. In diesem jugendlichen Alter findet allgemein der sogenannte „2te Zahnwechsel” statt (Milcheck- und Milchbackenzähne beginnen auszufallen) und es können nicht nur die Zahnfehlstellungen korrigiert werden, sondern auch das vorhandene Wachstumspotential des Patienten optimal genutzt werden. In seltenen Fällen ist es aber ratsam früher mit einer kieferorthopädischen Behandlung anzufangen.

Wann sollte eine Frühbehandlung erfolgen?

Im Normalfall beginnt eine kieferorthopädische Behandlung zwischen dem 9ten und 12ten Lebensjahr. In einigen besonderen Fällen kann es aber medizinisch sinnvoll sein schon nach dem Durchbruch der ersten bleibenden Zähne mit einer sogenannten Frühbehandlung zu beginnen.
Diese Behandlung dauert in der Regel nur 1,5 Jahre und dient dazu grössere Wachstums- und Entwicklungsstörungen der Kiefer sowohl zu verhindern als auch teilweise zu beheben. Einige typische Gründe für so eine Frühbehandlung können u.a. sein:

  • umgekehrter Frontzahnüberbiss
  • seitlicher Kreuzbiss
  • extrem grosse Frontzahnstufe mit vorstehenden Oberkieferschneidezähnen

Sollten Sie oder Ihr Zahnarzt sich nicht sicher sein, ob Ihr Kind in Betracht kommt für eine Frühbehandlung, zögern Sie nicht Kontakt mit uns aufzunehmen und einen Beratungstermin zu vereinbaren. Wir beraten Sie gerne!

Haben Sie Fragen oder Interesse an unseren Leistungen? Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!